Freude an Musik und Gesang überzeugt beim Chöretreffen - Bericht der "Dachauer Nachrichten"

zurück



Die Freude an der Musik verbindet die Mitwirkenden beim gemeinsamen Auftritt der Chöre aus dem Gemeindebereich von Bergkirchen. Bereits zum zweiten Mal führte Josef Bortenschlager als Moderator versiert und humorvoll durch den Abend.




Mit Anekdoten aus dem Leben eines Chorleiters würzte Bortenschlager die Veranstaltung. Er kennt sich aus, denn er leitet den Feldgedinger Männerchor, der nur noch auftritt, „wenn was anliegt“. Daher mussten die ambitionierten Sänger für das Chöretreffen mehrere Wochen proben.

Das Repertoire besteht aus bekannten deutschen Volksliedern, die, wie bei Männerchören üblich, das Gemüt ansprechen. „Im schönsten Wiesengrunde“ und „Das Leben bringt groß’ Freud“ sind stets gerngehörte Titel, und als neue Einstudierung erklang das „Pommernlied“.

Beim Gündinger Singkreis, der gerade sein 30-jähriges Bestehen gefeiert hat, handelt es sich um einen Damenchor mit eigener instrumentaler Begleitung, der sich vorrangig internationalen geistlichen Liedern verschrieben hat.

Der gemischte Bergkirchner Kirchenchor unter der Leitung von Elfriede Fehringer hat sich verstärkt und beeindruckte durch den bewegenden Gesang des „Ave Maria“ und dem „Friedensgebet“. Sein zehnjähriges Bestehen hat der Damenchor „vhs-Voices“ im Frühjahr gefeiert. Dagmar Kastl hat im Laufe der Zeit den Chor ständig erweitert und ihn zu einem homogenen Klanggebilde auf hohem Niveau geformt. Am Klavier begleitete Susanne Lurtz.

Das erweiterte Orchester des Bläserkreises Bergkirchen mit seiner musikalischen Leiterin Nicola Hahn umrahmte instrumental die gesanglichen Darbietungen mit sattem Sound und ansprechenden Stücken - zum Auftakt mit der Ouvertüre zur Feuerwerksmusik von Georg Friedrich Händel.

In der Pause beim gemütlichen Ratsch standen Snacks und Getränke bereit, so dass „Kultur und Begegnung“, wie angestrebt, auch auf diese Weise stattfand.

Edith Daschner hatte heuer im zehnten Jahr seit Bestehen des gleichnamigen Agenda-Arbeitskreises das Kulturprogramm organisiert.

Der neue Hausherr der Grund- und Mittelschule Albert Sikora war zum ersten Mal anwesend beim Bergkirchner Chorkonzert. Er zeigte sich begeistert von der kulturellen Initiative in der Gemeinde und der stimmungsvollen Umsetzung.

(Ingrid Koch)

Stimmgewaltig überzeugten alle Mitwirkenden beim gemeinsamen Schlusslied, vorne mitte mit Brille: Josef Bortenschlager.


nach oben
 

Geschäftsstelle der Volkshochschule Bergkirchen e.V. im "Bruggerhaus"

Römerstr. 3
85232 Bergkirchen

E-Mail & Internet

E-Mail Senden
Kontaktformular

Telefon & Fax

Telefon: 08131 / 273 15-0
Fax: 08131 /273 15-19

Kontakt & Anfahrt

Anfahrt
Öffnungszeiten

© 2018 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG