Hygienekonzept Musikunterricht

Hygienekonzept Musikschüler*innen und Lehrkraft

Der Abstand zwischen Lehrkraft und Schüler*in bzw den Schüler*innen (bei Doppelunterricht) muss mindestens 1,5 m betragen; bei Gesangsunterricht und (Quer-)Flötenunterricht ist ein Abstand von mindestens 2 m während des Unterrichts einzuhalten.

Das allgemeine Abstandsgebot von mindestens 1,5 m gilt auch im Freien, in allen Räumen und auf allen Verkehrswegen des jeweiligen Gebäudes.

Die Hust- und Niesetikette sowie gründliche Händehygiene ist unbedingt und jederzeit einzuhalten (Seife und Händedesinfektionsmittel werden in jedem Musikkursraum bereitgestellt). Die Lehrkraft macht insbesondere die Klavierschüler*innen darauf aufmerksam, dass vor Unterrichtsbeginn der/die Klavierschüler*in seine/ihre Hände gründlich reinigt und nach Möglichkeit auch desinfiziert.

Ausreichend Hand- und Flächendesinfektionsmittel mit Reinigungstüchern stehen in jedem Kursraum bereit.

Nach jeder Unterrichtsstunde müssen die Räume ausreichend gelüftet werden; die Vorgabe des StMUK gilt: pro 60 Minuten Kursbetrieb mindestens 10 Minuten lüften.

Die Klaviertastatur muss nach jeder Klavier-Unterrichtsstunde gereinigt werden.

Für alle Personen ab 6 Jahren gilt: Eine geeignete Mund-Nasen-Bedeckung ist in allen Räumen und auf allen Verkehrsflächen (Gang, Treppenhaus, WC etc) des jeweiligen Gebäudes zu tragen; während des Unterricht besteht jedoch keine Maskenpflicht; muss aus pädagogischen Gründen der Mindestabstand von 1,5 m unterschritten werden, besteht Maskenpflicht für Lehrkraft und Schüler*in.

Vom Unterricht ausgeschlossen sind:

  • Personen mit wissentlichem Kontakt zu bestätigten COVID-19-Fällen innerhalb der letzten 14 Tage (nicht anzuwenden auf medizinisches und pflegerisches Personal mit geschütztem Kontakt zu COVID-19-Patienten)
  • Personen mit unspezifischen Allgemeinsymptomen und respiratorischen Symptomen jedweder Art und Schwere, die auf eine COVID-19 Infektion hindeuten können

Entwickeln sich Symptome während des Unterrichts, ist die Lehrkraft verpflichtet, den/die Schüler*in vom Unterricht zu verweisen und der Vhs umgehend Bericht zu erstatten. Gleiches gilt für die Lehrkraft!

Toiletten dürfen nur einzeln aufgesucht werden.

Kein Austausch von Arbeitsmaterialien (Notenheft etc), Berühren derselben Gegenstände möglichst vermeiden; falls nicht vermeidbar (z.B. Notenständer), diese nach jeder Unterrichtsstunde bitte reinigen oder desinfizieren.

Zur Kontaktpersonenermittlung im Falle eines nachträglich bestätigten Infektionsfalles müssen die Teilnehmerlisten – wie bisher - genau geführt werden.

Alle von Bund und Ländern festlegten allgemein geltenden Hygiene- und Schutzbestimmungen sind selbstverständlich zu beachten und einzuhalten, auch wenn sie hier nicht einzeln aufgeführt sein sollten.

Alle vorstehenden Regelungen gelten auch für Unterricht im Hause des/der Schüler*in.

Die Lehrkräfte sind berechtigt und verpflichtet, diese und eventuelle weitere von der vhs festgelegte Schutz – und Hygienebestimmungen an die Schüler*innen im Namen der Vhs Bergkirchen e.V. weiter zu geben.

vhs Bergkirchen, 06.09.2020


nach oben
 

Geschäftsstelle der Volkshochschule Bergkirchen e.V. im "Bruggerhaus"

Römerstr. 3
85232 Bergkirchen

E-Mail & Internet

E-Mail Senden
Kontaktformular

Telefon & Fax

Telefon: 08131 / 273 15-0
Fax: 08131 /273 15-19

Kontakt & Anfahrt

Anfahrt
Öffnungszeiten

© 2020 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG