Hygienekonzept Kultur

Hygienekonzept Kultur-Veranstaltungen für Besucher und Mitwirkende

Oberstes Gebot ist die Einhaltung der Abstandsregel von 1,5 Metern zwischen Personen im Freien und in allen Räumlichkeiten einschließlich der sanitären Einrichtungen sowie beim Betreten und Verlassen der Räumlichkeiten auf Fluren, Gängen, Treppen, Garderoben-, Kassen-, und Sanitärbereichen. Personen, die nach den aktuell gültigen Regelungen im Verhältnis zueinander von den Kontaktbeschränkungen befreit sind, haben die Abstandregel untereinander nicht zu befolgen.

Besucherinnen bzw. Besucher haben in Innenräumen eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen, solange sie sich nicht an ihrem Platz befinden. Mitwirkende haben in geschlossenen Räumen, in denen sich Gäste aufhalten und der Sicherheitsabstand nicht gewährt werden kann, eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Hiervon sind ausgenommen:

  • Mitwirkende, soweit dies zu einer Beeinträchtigung der künstlerischen Darbietung führt,
  • Mitwirkende, die für die künstlerische Darbietung einen festen Platz eingenommen haben und dabei den erforderlichen Mindestabstand einhalten (Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung in diesen Fällen nur für Auf- und Abtritt),
  • Kinder bis zum sechsten Lebensjahr,
  • Personen, die glaubhaft machen können, dass ihnen das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung aufgrund einer Behinderung oder aus gesundheitlichen Gründen nicht möglich oder zumutbar ist.

Vom Besuch und von der Mitwirkung an Veranstaltungen sind Personen (Mitwirkende und Besucherinnen bzw. Besucher) ausgeschlossen, die

  • in den letzten 14 Tagen wissentlich Kontakt zu einem bestätigten an COVID-19-Erkrankten hatten (nicht anzuwenden auf medizinisches und pflegerisches Personal mit geschütztem Kontakt zu COVID-19-Patienten) oder
  • Symptome aufweisen, die auf eine COVID-19-Erkrankung hindeuten können, wie Atemwegssymptome jeglicher Schwere, unspezifische Allgemeinsymptome und Geruchs- oder Geschmacksstörungen.

Sofern Personen während der Veranstaltung Symptome entwickeln, müssen sie umgehend die Veranstaltung verlassen.

Lüftungskonzept: Alle gegebenen Möglichkeiten der Durchlüftung aller Räumlichkeiten, die dem Aufenthalt von Besucherinnen und Besuchern dienen, sind zu nutzen. Vor und nach der Veranstaltung ist ausreichend zu lüften. Während der Veranstaltung ist zu lüften: bei Konzerten mit mehr als 60 Minuten Dauer spätestens nach dem 1. Set, bei Lesungen mit 90 Minuten Dauer spätestens nach 60 Minuten.

Die Ticketausstellung bzw. Anmeldung erfolgt ausschließlich mit Zuordnung von festen Sitzplatznummern sowie personalisiert. Bei eventuell ausgegebenen Restkarten an der Abendkasse oder bei Besuchen ohne vorherige vhs-Anmeldungen müssen Name und Kontaktdaten sowie Selbstauskunft über mögliche Covid-19-Symptome/Erkrankung/Kontakt zu einem an Covid-19 Erkrankten zwingend angegeben werden. Sitzplätze werden von der vhs zugeordnet. Soweit allgemein ein Mindestabstand vorgeschrieben ist, bleibt die Buchung zusammenhängender Plätze ohne Einhaltung des Mindestabstands auf den Personenkreis beschränkt, der nach den aktuell gültigen Regelungen im Verhältnis zueinander von den Kontaktbeschränkungen befreit ist.

Für gastronomische Angebote im Rahmen des Veranstaltungsbetriebs gilt:

  • Keine Selbstbedienung
  • Bewirtung erfolgt durch speziell geschultes Personal

Neben diesen Regelungen für Kulturveranstaltungen sind selbstverständlich auch die einschlägigen und jeweils aktuell gültigen bundes- und landesrechtlichen Bestimmungen, Regelungen und Verordnungen zu beachten, auch wenn diese im Einzelnen hier nicht aufgeführt sind.

Die Hygieneregelungen Kultur gelten auch für Lesungen und Vorträge.

vhs Bergkirchen, 06.09.2020


nach oben
 

Geschäftsstelle der Volkshochschule Bergkirchen e.V. im "Bruggerhaus"

Römerstr. 3
85232 Bergkirchen

E-Mail & Internet

E-Mail Senden
Kontaktformular

Telefon & Fax

Telefon: 08131 / 273 15-0
Fax: 08131 /273 15-19

Kontakt & Anfahrt

Anfahrt
Öffnungszeiten

© 2020 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG