Hörpfade

Wer kennt sie, die unbekannten, aber interessanten Ecken eines Ortes? Geschichten, von denen vielleicht sonst niemand mehr weiß? Persönlichkeiten, die schon lange dort leben oder gelebt haben? In Volkshochschulkursen lernen Sie, Ihre Geschichten medial zu erzählen und ganz persönliche, individuelle Audioguides zu produzieren. Journalisten des Bayerischen Rundfunks unterstützen die Kursteilnehmer bei ihren Interviews, Reportagen und Hörspielen. Veröffentlicht werden die Hörpfade auf der Homepage der jeweiligen Volkshochschule und der jeweiligen Gemeinde. In Kürze wird auch eine Smartphone-App für alle bayerischen Hörpfade zur Verfügung stehen.

Klingende Landkarte

Die Maisach

Die Maisach fließt in der Gemeinde Bergkirchen durch die Ortschaften Palsweis, Eisolzried, Bergkirchen und Günding. Der Flussname leitet sich vom althochdeutschen "Meisaha“ ab und wurde 853 das erste Mal erwähnt: "aha“ bedeutete damals Wasser, Wasserlauf, Fluss und "meisa“ die Meise. "Meisaha“ oder die heutige Maisach kann daher als "Meisenfluss“ übersetzt werden. Viele Kinder aus der Gemeinde Bergkirchen haben früher in der Maisach das Schwimmen gelernt und gerne gebadet - bis sich die Wasserqualität in den 70er Jahren enorm verschlechterte. Heute fließt aber wieder sehr sauberes Wasser durch die Gemeinde, so dass auch ein Naturbad in der Maisach denkbar wäre.

Sprecher: Roman Stern, Anita Zacherl

Autor: Anna Schwarz

Zwei Bergkirchnerinnen in Assisi

1934 machen die Blabschtn Mare und ihr Vater einen spontanen Ausflug nach Assisi und die 22-jährige beschließt: Sie möchte ins Kloster und sich den Klarissen-Kapuzinerinnen in Assisi anschließen. Ihre Mutter ist zunächst geschockt, lässt ihre 22-jährige Tochter aber dann doch ziehen. Später kommt auch ihre Cousine die Hacker Kathl zu Besuch nach Assisi und beschließt prompt zu bleiben – eine verzwickte Lage. In zahlreichen Briefen berichten die zwei Bergkirchner Bauernmadl über das Singen im Nachtchor und die bayerischen Knödl in Mittelitalien.

Sprecher: Anna Schwarz, Maria Schwarz, Walburga Schwarz, Anita Zacherl

Autor: Anna Schwarz

Kontakt zum Untergrund

Eva Hönigschmid studierte 1939 an der LMU München und hat im Fechtunterricht die Medizinstudenten Alexander Schmorell und Christoph Probst kennengelernt. Sie freundete sich mit beiden an und pflegte vor  allem mit Alexander Schmorell nach ihrem Studium intensiven Briefkontakt. 1942 schloss sich der Halbrusse Alexander Schmorell jedoch der Widerstandsgruppe ,,Weiße Rose“ an. Und brachte damit auch Eva Hönigschmid in ihrer Prager Wohnung in eine gefährliche Situation. Denn die Gestapo, die geheime Staatspolizei der Nazis, fahndete überall in München nach dem Widerstandskämpfer.

Sprecher: Eva-Maria Hönigschmid, Anna Schwarz

Autor: Anna Schwarz

Ein Stück Afrika

Omar kommt aus dem Senegal, aber lebt seit knapp zwei Jahren in der Asylbewerberunterkunft in Gröbenried. Der 34-Jährige und seine zehn Mitbewohner sind aus ihrer Heimat geflüchtet, da viele gewaltbereite Rebellen im Osten des Senegals für Unabhängigkeit kämpfen. Die Senegalesen sind deswegen dankbar, dass sie in Gröbenried in Frieden leben können. Doch auch ihr Leben in Deutschland ist nicht immer einfach: Die neue Sprache, das Fremdsein, Gefühle der Nutzlosigkeit und natürlich auch das Heimweh machen Omar zu schaffen.

Sprecher: Omar Badji, Anna Schwarz

Autor: Anna Schwarz

Urkundenunterzeichnung Bergkirchen

Im Jahre 814 wurde die Gemeinde Bergkirchen zum ersten Mal urkundlich erwähnt. Anlässlich der 1200-Jahrfeier der Gemeinde führten Schüler der Grundschule Bergkirchen mehrere kurze Theaterstücke auf, die von Lehrern eigens dafür verfasst wurden. Umrahmt von einer Ballade, die dem „Wirtshaus im Spessart“ nachempfunden und umgedichtet wurde, handelt eins dieser Stücke von der Urkundenunterzeichnung. Als Grundlage der Geschehnisse diente die Chronik von Bergkirchen.

Sprecher: Antje Zeisler und

Schüler der Grundschule Bergkirchen: Luc Gevers, Robert Goeb, Tobias Braun, Vincent Portenlänger, Noah Kettner

Autorinnen: Gabriele Lallinger, Tina Rainer und Antje Zeisler


nach oben
 

Geschäftsstelle der Volkshochschule Bergkirchen e.V. im "Bruggerhaus"

Römerstr. 3
85232 Bergkirchen

E-Mail & Internet

E-Mail Senden
Kontaktformular

Telefon & Fax

Telefon: 08131 / 273 15-0
Fax: 08131 /273 15-19

Kontakt & Anfahrt

Anfahrt
Öffnungszeiten

© 2018 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG